Bedenkliche Inhaltsstoffe in Kosmetik – Aluminium Acetate

  /  Zusatzstoffe   /  Bedenkliche Inhaltsstoffe in Kosmetik – Aluminium Acetate
Blog Header-MyDailySoapOpera.de

Bedenkliche Inhaltsstoffe in Kosmetik – Aluminium Acetate

Aluminium Acetate

INCI-Bezeichnung: ALUMINUM ACETATE

Alternative Bezeichnung: Aluminiumtri(acetat)

CAS-Nr. 139-12-8

EINECS/EILINCS-Nr. 205-354-1

Wirkung im fertigen Produkt: antimikrobiell, Antitranspirant

Eigenschaften:

🟡 verringert Mikroorganismen auf der Haut

🔴 erhöht die Anfälligkeit für Viren und Pilzbefall

🔴 verschließt die Poren

🔴 kann zu Hautirritationen führen

🔴 kann Entzündungen der Schweißdrüsen verursachen

🔴 kann Granulome verursachen

Gesamtbewertung von Aluminium Acetate: schlecht

Weitere Informationen zu Aluminium Acetate:

gemäß der EU-Kosmetikverordnung ist die Verwendung von Aluminium Acetate als schweißhemmender Wirkstoff, Desodorierungs- und Desinfektionsmittel zulässig.

Als Deowirkstoff in Antiperspirantien hat Aluminium Acetate die Aufgabe die Poren zu abzudichten. Der Schweiß soll nicht durch die Poren nach außen dringen. Durch das Abdichten der Poren kann es zu Entzündungen der Schweißdrüsen kommen. Die behandelte Haut wird höchst anfällig für Viren und Pilzbefall.

Aluminium Acetate findet auch Anwendung in: Cremes, Handcremes, Enthaarungscremes, Bodylotion, Hautaufheller, Sonnenschutzcreme, Rasierschaum, Lidschatten…

Blog Autor: Manuela Roth von https://mydailysoapopera.de/

Weitere Blog-Artikel finden Sie hier:

https://mydailysoapopera.de/bedenkliche-inhaltsstoffe-in-kosmetik-chlorphenesin/

https://mydailysoapopera.de/warum-naturseifen-die-beste-wahl-fuer-ihre-haut-sind/

 

 

At vero eos et accusamus et iusto odio dignissimos qui blanditiis praesentium voluptatum.
Unabhängig geprüft
62 Rezensionen